Seealpsee
Der Seealpsee ist eines der beliebtesten Ausflugsziele im Alpsteingebiet. Kanton Appenzell Innerrhoden         
 
Der Seealpsee ist ein auf 1141 m ü. M. liegender See im Alpsteingebiet in der Schweiz und gehört zum Kanton Appenzell Innerrhoden.
 
Die idyllische Lage, das saubere Wasser sowie zwei Berggasthäuser machen den Seealpsee zu einem der beliebtesten Ausflugsziele im Alpsteingebiet.
Der Seealpsee ist in etwa 60 Minuten zu Fuss von Wasserauen, der Endhaltestelle der Appenzeller Bahnen, auf einem teils steilen, aber grossenteils asphaltierten Weg zu erreichen.
 
Ein nichtasphaltierter, etwas längerer und etwas weniger steiler Wanderweg führt von Wasserauen aufwärts über die südöstliche Talseite (Hüttentobel) zum Seealpsee.
Der idyllische Bergsee im Alpsteingebiet wird vom Schwendibach gespiesen, welcher am nördlichen Zipfel des Sees gleichnamig wieder abfliesst. Die maximale Tiefe des Bergsees beträgt etwa 15 Meter.
Der Abfluss des Sees verläuft über den Schwendebach - Sitter - Thur - Rhein in die Nordsee
Den Seealpsee kann man am Ufer entlang in einer Dreiviertelstunde auf wunderschönen Alpwiesen umrunden.
das Berggasthaus Seealpsee
 
Am Appenzeller Bergsee befinden sich gleich zwei Berggasthäuser (Berggasthaus Seealpsee und Restaurant Forelle), die sich um Speis und Trank kümmern.
 
Die Bergwirtschaften liegen am Nordufer des Sees, an der Wegstrecke von Wasserauen. 
Das Motto vom Berggasthaus Seealpsee - Sönd Wöllkomm - Seid Willkommen.
Romantiker geniessen zudem eine gemütliche Ruderbootfahrt auf dem See
Bilder des Seealpsees sind bekannte Fotosujets, spiegelt sich doch im klaren Wasser des Bergsees die eindrückliche Appenzeller Bergwelt inklusive dem Säntis.
 
Dieses Sujet prangt zudem auf der Flasche der lokalen Biermarke («Quöllfrisch»).
 
Den Seealpsee erreicht man nur zu Fuss, der motorisierte Verkehr ist nur für Älpler und andere autorisierte Besucher gestattet. Am einfachsten in einer knappen Stunde vom Bahnhof Wasserauen auf einem asphaltierten Weg.
 
Fotos by Gisela Schwaller