Der Waldtempel Wat Pa Phu Kon ist ein buddhistischer Tempel in der thailändischen Provinz Udon Thani.
 
Der grosse, hallenartige Wihan beherbergt einen 20 Meter langen, aus Carrara-Marmor gefertigten liegenden Buddha.
Der Phu Kon mit seinen beiden sehenswerten Ausflugszielen. Links im Bild, eingerahmt, der Wat mit dem weissen liegenden Buddha und rechts die goldene Stupa Prathom Rattanamahaburaphachan.
 
Auf dem weitläufigen bergigen Gelände, dicht bewaldet, leben mehrere Gruppen wilder Affen und Pfauen und es wachsen zahlreiche seltene Pflanzen, Wildblumen und Orchideen
Kurz nach dem Eingangstor, auf der steil ansteigenden Strasse erreicht man den weiter oberhalb gelegenen Wat Pa Phu Kon
Die Tempelanlage wurde zwischen 2010 und 2013 erbaut. Zuerst musste aber die ganze Bergkuppe eingeebnet werden
Innerhalb der Tempelanlage befindet sich eine Schule, ein Krankenhaus und eine Aufzucht - und Pflegestation für gefährdete Wildtiere
Die ganze Ebene ist vollständig unterkellert; die dort befindlichem Räume werden an Wallfahrtstagen für die zahlreichen Mönche und Pilger geöffnet, die sich dort aufhalten, schlafen und essen können
Einer der beiden Yaksha oberhalb der Treppe. Einerseits wird als Yaksha ein Wesen bezeichnet, das speziell mit den Bäumen und Bergen verbunden ist
Andererseits werden als Yakshas auch dämonische Figuren bezeichnet, die in der Wildnis hausen und Reisenden Probleme bereiten können
Nachdem die Bergkuppe eingeebnet und das Untergeschoss erbaut war, wurde zuerst die etwa 20 Meter lange liegende Buddhafigur auf einem betonierten Sockel errichtet, bevor der hier stehene Wihan erbaut werden konnte.
Zwei grosse Nagas aus Bronce und zwei Löwenfiguren aus Marmor bewachen den Eingang zum Wihan
Für den grössten, aus weissen Marmor gefertigten Buddha in Thailand, wurden von den verantwortlichen Mönchen im italienischen Ort Carrara 43 Marmorblöcke ausgesucht, von denen jeder zwischen 15 und 30 Tonnen wog, anschliessend auf den Phu Kon transportiert, zusammengefügt und skulpturiert wurden.
 
Da waren grossartige Steinmetze und Bildhauer am Werk. Was ist der Unterschied zwischen einem Steinmetz und einem Bildhauer. Der Steinmetz besorgt die vorbereitenden Tätigkeiten, das grobe Zuhauen der Steine. Um jedoch ein aussagekräftiges Gesicht zu formen, bedarf es viel mehr. Da kommen die Steinhauer zum Zuge
Der Kopf des Buddhas ruht auf einem Kissen, ebenfalls aus Marmor skulpturiert.Um jedoch ein aussagekräftiges Gesicht formen zu können, braucht es viel mehr. Jahrelange Übung, Ausdauer und viel Talent sind notwendig, damit ein solches grossartiges Werk entstehen kann.
 
Ein falscher Schlag zu fest oder an der falschen Stelle und eine Figur ist für immer verdorben. Was sonst noch wo kaschiert werden kann - die Gestaltung eines Gesichtes verzeiht keine Fehler. Hier haben die Bildhauer einen regelrechten Hauch von Leben hinein gezaubert. Wahre Künstler
Der Sockel auf dem die Buddhafigur rastet, ist umgeben von grossformatigen Platten aus getriebenen, teilweise feuervergoldeten Kupferblech, auf denen Szenen aus dem Leben Buddhas dargestellt sind.
 
Soll man bei etwas so grossartigen über die Kosten diskutieren. Wenn es jemanden interessiert - 320 Millionen Baht soll das Ganze gekostet haben. Allein der weisse Buddha schlug mit 50 Millionen Baht zu Buche. Es ist bekannt dass man mit diesem Geld sehr viel anderes hätte machen können.
 
Aber erfreuen wir uns doch an diesem grandiosen Bauwerk
Blick vom Wat Pa Phu Kon auf die goldene Stupa Prathom Rattanamahaburaphachan auf der anderen Bergseite des Phu Kon.
 
Wegbeschreibung:
 
So gelangen Interessierte zum Wat Pa Phu Kon. Von Udon Thani auf der Strasse Nr.2 – Mittraphap Road – ca. 12 km bis zur Abzweigung der Strasse 2021. Dann links auf der 2021 bis Ban Phue. Weiter auf der 2348 bis Nong Waeng und dort abbiegen  auf die 2376 bis Na Yung und weiter auf der 4013. Dem Wegweiser folgen auf die 5044 bis zum Wat. Die ganze Strecke ist gut ausgeschildert und die Strassen sind mehrheitlich in einem guten Zustand.
Von Udon bis zum Wat sind es genau 126 Kilometer.
 
Directions:
From Udon Thani on road number 2 - Mittraphap Road - approx. 12 km to the junction of Road 2021. Then left on the 2021 to Ban Phue. Continue on the 2348 to Nong Waeng and there turn onto the 2376 to Na Yung and continue on the 4013. Follow the signpost on the 5044 to the Wat. The whole route is well signposted and most of the roads are in good condition.
It is exactly 126 kilometers from Udon to the Wat.
 
Koordinaten
 
17.92333, 102.11809